Erst kürzlich habe ich mich mit einigen meiner Mitmaler/innen über das Sortieren und Sammeln von Farben unterhalten. Ich dachte die ganze Zeit, mir geht es alleine so. Aber jetzt musste ich feststellen, dass auch andere es lieben, etwas nach Farben zu sortieren und bestimmte Dinge zu sammeln.

Für Aquarell braucht man ja nicht allzuviele Farben. Dennoch habe ich jede Menge da, auch wenn ich nicht jede Farbe gleichviel verwende. Und wenn ich meinen Arbeitsplatz einrichte, für das nächste Bild, welches ich malen will, dann fange ich immer erst einmal an, meine Farben entsprechend zu sortieren. Im Schrank liegen sie chaotisch durcheinander, aber auf meinem Platz müssen die einfach sortiert sein. Komisch, oder?

Dabei schaffe ich es manchmal gar nicht anzufangen, da ich so lange für das sortieren brauche xD Daher finde ich Buntstifte schon echt praktisch. Hier gibt es Mappen, in die man die Stifte sortiert reinstecken kann (was ich nun endlich auch mit meinem großen 120-er Stifteset gemacht habe). Da kommt in der Regel dann auch nichts durcheinander, da ich sie, nach dem Malen, direkt wieder dorthin verstaue. Aber für Aquarell-, Gouache-, Acryl- oder Öltuben habe ich so etwas noch nicht entdeckt. Ihr vielleicht? Nur meine Aquarellnäpfchen (im Kasten) sind sortiert.

Was ich sammle? Farben natürlich. Und maritimes. Am liebsten Meerjungfrauen-Gedöns 😀

Habt ihr auch eine solche Macke, oder vielleicht sogar eine andere? Dann teilt sie gern mit mir/uns, du bist bestimmt nicht allein damit 🙂