An diesem Bild habe ich eine Weile gesessen und ihr konntet auch verfolgen, wie es Stück für Stück entstanden ist. Aber nach dem letzten Beitrag hierzu habe ich an dem Bild nichts mehr gemacht. Eigentlich wollte ich das Bild komplett kolorieren, aber nachdem ich es einige Tage liegen gelassen hatte, fand ich den Kontrast zwischen der ausgearbeiteten Seite und der zarten „unfertigen“ Seite ganz interessant. Sollte ich daran wirklich noch arbeiten? Ich entschied mich, das Bild so zu lassen und nannte es „unvollendete Schönheit“. Aber ist es wirklich unvollendet?

Die Zeichnung selbst ist übrigens A4 groß und mit dem Passepartou sieht es gleich noch viel schicker aus und ist damit 30×40 cm groß. Meistens zeichne ich in kleineren Formaten – außer beim Aquarell.

Hier findet ihr nocheinmal alle Step-by-Steps:

Viel Spaß beim Anschauen!