Noch einen weiteren Einblick in die Fortsetzung von Anna möchte ich euch noch geben. Wer das 1. Buch kennt, der erinnert sich bestimmt noch an diese Szene: Anna und Marie erzählen sich Geschichten in der Dunkelheit. Nur eine Taschenlampe leuchtet in Annas Zimmer.

Eine ähnliche Situation wird es auch im 2. Teil geben. Aus diesem Grund überlegte ich mir, das alte Bild zu verwenden und es neu zu malen. Da die neuen Illustrationen mit Aquarell gemalt werden, fand ich es irgendwie eine gute Idee.

Beim ersten Buch habe ich noch mit anderen Materialien gearbeitet (Alkoholmarker), doch wenn ihr meinen Blog hier verfolgt, wisst ihr, dass ich immer mehr auf Aquarell (und Gouache…) umgestiegen bin. Außerdem habe ich mich in den letzten Jahren im Zeichnen verbessert, sodass ich es einfach für nötig empfand, dieses „Redraw“ zu machen. Was meint ihr? Hat es sich gelohnt, das Bild noch einmal neu zu malen?