Im Grunde genommen kann man hierfür jedes beliebiges Aquarellpapier verwenden. Ich möchte euch aber trotzdem meine Favoriten einmal zeigen.

Im Beitrag [Ecoline] Farbtabelle erstellen habe ich das Zeichenpapier* von Lana benutzt. Das ist für Kohle, Blei- und Buntstifte bestens geeignet und ich nutzte dieses bisher nur für meine Buntstiftmalereien, wie in dem Beitrag zu sehen: [Polychromos] Königspinguin Teil 2. Aber es soll auch für Aquarell, Tusche, Gouache und Acryl geeignet sein. Darum hatte ich mir diesen Block ursprünglich gekauft. Es gibt noch eine andere Variante des Blocks mit einer geringeren g/m2-Angabe, dieses ist allerdings tatsächlich eher nur für Bunstift- oder Bleistiftzeichnungen geeignet (ich habe es getestet). Ich finde allerdings, dass man bei diesem Papier nur eher illustrativ arbeiten kann. Nass-in-Nasstechniken funktionieren bei mir irgendwie damit nicht (oder ich bin einfach ein anderes Papier dafür gewohnt).

Für Nass-in-Nass-Techniken benutze ich das Brittania*-Papier von Hahnemühle, zumindest wenn es nur „Skizzen“ sind. Meine „großen“ Aquarelle male ich auf anderem Papier. Dennoch kann man auf diesem Papier schon echt tolle Bilder zaubern. Beispiele hierfür findet ihr in diesem Beitrag: Aquarell-Woche 2 (Tag 8-14)


Übersicht über die verwendeten Farben und Materialien

Hinweis: Die mit einem * versehenen Link führen euch zu einer Seite, bei der ihr die Materialien erwerben könnt. Beim Kauf über den jeweiligen Link erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr bezahlt. Die Provision nutze ich für den Kauf neuer Materialien, die ich euch hier dann vorstellen kann. Somit unterstützt ihr mich und meinen Blog.