Heute beschäftigen wir uns mit dem Thema Farbtabelle bei flüssigen Aquarellfarben. Dabei erkläre ich euch, wozu man diese braucht und wie schnell man sich eine selber anlegen kann.

Weiter Informationen über die Farben sowie Anwendungsbeispiele/Motive findet ihr hier: Ecolinefarben in Flaschen, Traumhafte Farben, [Tutorial] Frühlingsgrün, Nach Sonnenuntergang, Jeden Abend ein kleines Aquarell (weitere werden folgen)

Meine Farbübersicht

Um einen Überblick über meine (schon vorhandenen Farben) zu haben, habe ich mir nicht nur die entsprechenden Nummern notiert, sondern auch eine farbliche Übersicht angelegt. Die Nummern findet man vorne auf dem Fläschen (siehe Foto).

Die farbliche Übersicht zeigt mir die „richtigen“ Farbtöne, denn die Farbe auf dem Etikett ist evtl. nicht immer identisch. So kenne ich das zumindest bei den Alcoholmarkern oder bei Aquarellfarben aus Tuben oder Näpfchen. Bei den Ecoline muss ich aber sagen, stimmen die Farben gut überein.

Dennoch habe ich eine Farbübersicht aller meiner Farben gern zur Hand. So kann ich mit einem Blick erkennen, welche Farbe ich als nächstes wählen will.

Meine Farbkarte habe ich „speziell“ gestaltet. Jede Farbe hat eine „dunkle Seite“ und eine „helle Seite“, so habe ich zusätzlich zur „gesättigten“ (also der konzentrierten Farbe) noch eine hellere Abstufung. Zwischentöne sind hier auch möglich (da ich einen Farbverlauf gemacht habe). Die hier gezeigte Tabelle zeigt also alle Farben an, die ich in Flaschen habe, bzw. die ich mir bereits gemischt habe (und in eine leere Flasche füllte).

Meine Mischübersicht

Wie andere Aquarellfarben, kann man auch diese Farben miteinander mischen. Auch hier empfiehlt es sich eine Tabelle anzulegen. Dabei kannst du jede Farbe untereinander mischen. Beachte hierbei, dass du das gleiche Mischverhältnis einhältst (z.B. 1:1), damit du bei einer späteren Mischung zu dieser Farbe zurückfinden kannst. (Das Mischverhältnis kannst du dir auch auf der Mischübersicht notieren).

Für diese Farbübersicht habe ich eine ähnliche Tabelle angelegt, nun aber kleiner, damit ich alle Farben auf der linken Seite untereinander setzen kann. An der oberen Zeile setze ich alle Farben nebeneinander. Dann mischte ich jeweils die obere Farbe mit der linksstehenden in das entsprechende Feld (siehe Bild).

Zusätzlich habe ich auch noch einige Tonwertstudien auf das Blatt gemalt. Auf einem weiteren habe ich noch ein paar weitere Studien sowie einige Mischungen angelegt. Hier kann man nun gut sehen, wie die Farben sich auf das entsprechende Mischverhältnis auswirken.

Wenn ihr die Farbübersichten fertig habt, habt ihr eine gute Grundlage für eure kommenden Bilder. Demnächst zeige ich euch dann, auf welchem Papier es sich mit diesen Farben malen lässt.

Eine Malanleitung habe ich euch schon vor einigen Tagen vorgestellt: [Tutorial] Frühlingsgrün. Jetzt könnt ihr mischen und loslegen.

Viel Spaß beim Malen!


Übersicht über die verwendeten Farben und Materialien

Hinweis: Die mit einem * versehenen Link führen euch zu einer Seite, bei der ihr die Materialien erwerben könnt. Beim Kauf über den jeweiligen Link erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr bezahlt. Die Provision nutze ich für den Kauf neuer Materialien, die ich euch hier dann vorstellen kann. Somit unterstützt ihr mich und meinen Blog.