Endlich war ich wieder einmal draußen zum Malen. Das Wetter war so schön, dass ich unbedingt mit meinen Malsachen raus musste. So habe ich mich am Montag nach der Arbeit auf dem Weg zum Kanal gemacht. Es sollte ein gemütliches halb sonniges, halb schattiges Plätzchen sein.

Den Platz habe ich dann bei der Fähre Landwehr gefunden. Auf dem Foto sehr ihr meinen 2-sündigen Malplatz. Weil die Fähre aber ständig hin und her pendelt, entschied ich mich für die Landschaft drum herum 😂 aber die Fähre will ich unbedingt noch einmal Malen 😁 übrigens war der Platz ein reinstes Vogelparadies! Hier haben sich Schwäne, Haubentaucher, Gänse und eine ganze Entenfamilie versammelt. Von mir ließen sie sich auch nicht einschüchtern, denn ich saß die ganze Zeit recht still da und bin denen ja auch nicht zu nah gekommen. Immer mal wieder schipperte dann noch ein dickes Schiff vorbei und machte einige Wellen.

Das gute Wetter hielt noch bis zum Mittwoch an, sodass ich mich am Mittwoch noch ein weiteres mal an den Kanal zum Malen setzte. Doch dieses Mal wollte ich mal nicht ganz so weit „raus“ fahren, denn ich bin nicht direkt nach der Arbeit, sondern erst etwa 1 1/2 Stunde später zum Kanal gefahren.

Die Sonne war toll, der Wind aber ein bisschen frisch. Im Schatten hätte man am Kanal eine Jacke gebraucht. Für das Bild saß ich wieder 2 Stunden 😂 jetzt muss nur noch eine kleine Seite bemalt werden und dieses Buch ist voll. Auf dem Foto seht ihr auch schon, mit welchen Buch es dann weitergehen wird… (das Cappuccino Skizzenbuch!) Es geht dann also wahrscheinlich mit Gouache weiter 🤣

Zu sehen ist auf dem Bild eine der beiden Levensauer Hochbrücken.

Solche kleinen Ausflüge nach der Arbeit sind immer wieder so schön erholsam. Am liebsten würde ich das jeden Tag machen, aber leider spielt das Wetter nicht immer mit. 😁